Begleitende & nützliche Anwendungen

Bachblüten

Die Bachblütentherapie ist eine Behandlungsmethode, die mittels einzelner oder miteinander kombinierter Blütenessenzen zur Harmonisierung eines negativen seelischen Zustandes während einer schwierigen Situation beitragen soll.

Aromatherapie

Auf seine spezielle Art ist der Geruchssinn mindestens ebenso wichtig wie Hören und Sehen. Er ist allerdings viel subtiler und wirkt auf einer ganz anderen Ebene, die dem Bewusstsein nur zu einem kleinen Teil zugänglich ist. Die Nase ist sozusagen das Auge des Unterbewusstseins. Die entspannende, harmonisierende und das Unterbewusstsein aktivierende Wirkung der ätherischen Öle machen wir uns während der Geburt zu Nutze.

Homöopathie

Ein Heilverfahren, bei dem pflanzliche, mineralische und tierische Substanzen in niedrigen Dosen eingesetzt werden. Der Körper wird durch diese Hilfe zur Selbsthilfe angeregt. Diese Mittel werden nach ihren individuelle Merkmalen ausgewählt.

Moxen bei Beckenendlage

Das sogenannte „Moxen“ stellt eine punktuelle Erwärmung von speziellen Akupunkturpunkten dar. Mit einer Moxa-Zigarre kann man unter anderem das in Beckenlage liegende Kind zur Drehung bewegen. Behandlung zwischen 33. und 36. SSW.
Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeit der spontanen Beckenendlagengeburt.

Ernährungsberatung

Essen in der Schwangerschaft verboten!

Das könnte man zumindest meinen, wenn einem die vielen Warnungen von Fach- und Nichtfachleuten in die Hände fallen. Andererseits soll man vernünftig essen und/oder diverse Nahrungsergänzungen zu sich nehmen.
Kaum ist Frau schwanger, wird sie mit solchem Wissen oder auch Halbwissen konfrontiert.
Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen in einem individuellen Gespräch, was für Sie und Ihr Kind wichtig und gut ist!

Akupunktur / Geburtsvorbereitende Akupunktur

Lassen Sie sich begeistern von der Wirkung unserer Akupunktur. Die Akupunktur ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform, die nicht nur lokal wirkt – also dort, wo durch die Nadel ein Reiz gesetzt wird -, sondern im ganzen Organismus.

Durch das Einstechen der Nadeln in genau definierte Punkte wird ein gestörter Energiefluss wieder hergestellt und die Energie zwischen unterschiedlichen Körperregionen ausgeglichen. Dadurch können wir gezielt schwangerschaftsbedingte Beschwerden (z.B. Hyperemesis, Ödeme, Ischialgie) therapieren.

Ab der vollendeten 36. Schwangerschaftswoche kann geburtsvorbereitende Akupunktur von Ihnen in der Hebammenpraxis in Anspruch genommen werden.

Zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2014